12.06.2018 Molkereischule in Boos muss dran glauben

Auf dem Areal der ehemaligen Booser Molkereischule ist aktuell eine Flotte bestehend aus Abbruchrobotern, Radbaggern, Raupenbaggern, Brecheranlage und Minibagger am Werkeln. Abgerissen wird eine Molkereischule, die laut Bürgermeister Helmut Erben, eine wechselvolle Geschichte hinter sich hat. Bis 1972 war in dem 1938 bis 1942 erbauten Gebäude die Molkereifachschule untergebracht. Nach der Erschließung soll hier neben einem Wohn-/Geschäftshaus ein reines Wohngebäude mit etwa 18 Wohneinheiten entstehen. Des Weiteren sollen weitere sieben Bauplätze für Ein- und Zweifamilienhäuser ausgewiesen werden. Im Zuge des gesamten Projekts werden insgesamt 7.000 Tonnen mineralischer Bauschutt verarbeitet. Dazu wird das Material getrennt und nach den einzelnen Stoffgruppen sortiert. Dann kommt die 60 Tonnen schwere Brecheranlage zum Einsatz, die das Abbruchmaterial aufbereiten wird. Bauleiter Andreas Haag zeigt sich zuversichtlich, das Projekt innerhalb des bemessenen, sehr engen Zeitfensters zur Zufriedenheit des Auftraggebers abwickeln zu können.

Wir sind dabei:

Allgäuer Lehrstellenbörse in Kempten und BAUPLUS 2019 in Biberach

Besuchen Sie uns am Wochenende vom 23.03 - 24.03.2019