20.05.2021 Gasleitungsbauprojekt Bestensee geht in den Endspurt

Die Arbeiten im Rahmen des Projekts „Gasleitungsbau Bestensee“ südlich von Berlin gehen in den Endspurt. Schon nächste Woche sollen die Baumaßnahmen abgeschlossen sein.

Im September 2020 starteten die Arbeiten zur Verlegung der Biogasleitung zwischen Klein Eichholz und Bestensee im Zuge derer insgesamt knapp 12.500 m DA280 Leitungen verlegt und geschweißt wurden. Verbaut wurden seither zudem zwei Molchschleusen und zwei Schieberschächte, welche der Reinigung und Instandhaltung der Leitungssysteme dienen.

Zur Umsetzung des Projekts waren 12 Max Wild Mitarbeiter aus den Bereichen Horizontalbohrtechnik, Rohrleitungsbau und Tiefbau im Einsatz. Dank der reibungslosen Zusammenarbeit der verschiedenen Leistungsbereiche, können die Arbeiten im vorgesehenen Zeitrahmen fertiggestellt werden.

Telefon: +49 8395 920-0

info@maxwild.com