09.10.2018 Bildungspartnerschaft zwischen Max Wild und Realschule Ochsenhausen

Schon seit vielen Jahren macht sich die Max Wild GmbH für die Region stark. Das Unternehmen beschäftigt insgesamt 520 Mitarbeiter, davon rund 52 Lehrlinge, was auf die Gesamtmitarbeiterzahl bezogen einer Ausbildungsquote von 10 Prozent entspricht. Ein ganz besonderer Fokus liegt dabei auf der Nachwuchsförderung. Als neuen Höhepunkt vereinbarte das Berkheimer Familienunternehmen nun mit der Realschule Ochsenhausen eine Bildungspartnerschaft. Am 20. September 2018 haben Jochen Wild, Geschäftsführer der Max Wild GmbH, und Frank Eckardt, Schulleiter der Realschule, den Vertrag unterzeichnet. Für das Berkheimer Familienunternehmen und die Realschule Ochsenhausen ist es ein zentrales Anliegen, die Zusammenarbeit zu intensivieren, um die Schülerinnen und Schüler optimal auf das Berufsleben vorzubereiten. „Wir sind dankbar für die Zusammenarbeit und freuen uns auf zahlreiche spannende, gemeinsame Projekte“, betonte Schulleiter Frank Eckardt. Durch die Integration in den Lehrplan, soll der Nachwuchs bereits in der schulischen Laufbahn Perspektiven aufgezeigt bekommen, von denen sie in Zukunft profitieren können. „Wir möchten den Schülern und Schülerinnen alle Türen offen halten, indem sie bei uns über die verschiedenen Lehrstellen informiert werden, Praktika absolvieren können und unseren Betrieb besichtigen dürfen“, so Jochen Wild, Geschäftsführer und Personalleiter bei Max Wild. Wichtig sei der regelmäßige, aktive Austausch, damit die Kooperation weiterentwickelt werden kann. Für die Max Wild GmbH ist es die dritte Bildungspartnerschaft mit regionalen Schulen und eine ideale Verbindung von Unternehmen und Schule.

Wir sind dabei:

Allgäuer Lehrstellenbörse in Kempten und BAUPLUS 2019 in Biberach

Besuchen Sie uns am Wochenende vom 23.03 - 24.03.2019