05.05.2020 Amperbrücke: Rückbau trotz beengter Platzverhältnisse

Im April wurde es ernst für die Brücke, die die Staatsstraße 2070 bei Inning am Ammersee über die Amper führt. Max Wild rückte mit den Spezialisten aus den Leistungsbereichen Abbruch sowie Heavy Move an, um 2.500 Tonnen Stahlbeton rückzubauen.

Gestartet wurde die Abbruchaktion am 2. April mit dem Aushub der Überbauelemente. Ein LTM 1450 Mobilkran hob die bis zu 76 Tonnen schweren Elemente aus und brachte sie sicher zu Boden.

Das Mittelfeld der Brücke, sprich der Teil direkt über dem Flusslauf, konnte innerhalb eines Tages komplett ausgehoben werden. Im Zeitraum bis Ende April wurden schließlich die restlichen Brückenelemente ausgehoben und anschließend die Widerlager, Pfeiler und Fundamente konventionell abgebrochen.

Besonderes Augenmerk bei diesem Spezialabbruch lag auf dem Thema Gewässerschutz, da sich die Baustelle inmitten eines Naturschutzgebiets befand. Durch den Einsatz des Krans konnte sicher gewährleistet werden, dass kein Abbruchgut in die Amper gelangt. Aufgrund der beengten Platzverhältnisse sowie zum Schutz, der gegenüber verlaufenden Autobahn A96 wurde die Kranstellfläche deshalb direkt auf dem Überbau realisiert.

Telefon: +49 8395 920-0

info@maxwild.com